START IMPRESSUM
 
Gesine Gold

Dipl. Komm. Des. Gesine Gold

GESINE GOLD verfügt über langjährige nationale sowie internationale Design- und Managementerfahrung im Bereich Branding. Mit ihren stilbildenden Entwürfen und visionären Strategien entwickelt sie seit 1996 solitäre Marken. Exzellenz, Leidenschaft, radikale und visionäre Ideen sind der Kern ihrer Marken Ikonen, die eine leuchtende Strahlkraft im Markt haben. 

Ihr Studium des ganzheitlichen, wissenschaftlich orientierten, Kommunikationsdesigns hat sie an der renommierten "Folkwang" Universität der Künste absolviert. Sie studierte von 1989-1995 Designtheorie, Kunstgeschichte,  Medienphilosophie, Typografie, Werbung, Grafikdesign und Fotografie.  Unter anderem bei dem Designtheoretiker Hermann Sturm, dem Dekan Paul Schüllner, dem Trendforscher Peter Wippermann, dem Medienphilosophen Norbert Bolz, dem Werber Coordt von Mannstein, dem Zeichenprofessor Otto Näscher, der Fotografin Inge Osswald und dem Typografen Volker Küster. In Ihrer Diplomarbeit befasste sie sich wissenschaftlich mit der Kommunikation für Museen und entwickelte für das Kindermuseum,  im Wilhelm Lehmbruck Museum Duisburg,  eine CI Strategie, den ganzheitlichen Auftritt, Produkte, Kampagnen und Ausstellungsdesigns.

Mit dieser Arbeit schloss sie summa cum laude ab und gründete - nach Aufenthalten im Ausland - ihr erstes eigenes Designstudio in Hamburg: " Gesine in Hamburg  / Freunde des guten Geschmacks ." Sie gewann daraufhin den Relaunch des Flughafens Münster Osnabrück. Mehrere Jahre konzeptionierte sie federführend den ganzheitlichen Relaunch und entwickelte u.a eine ZEN Brandingstrategie für den Flughafen im Münsterland.  Für dieses Projekt erhielt sie den IF Design Award in Silber für Innovation.

Als Markenstrategin hat Gesine Gold danach u. a. den umfassenden Relaunch der Luxusmarken Iris von Arnim und Bethge Hamburg entwickelt, sie hat das Schloss Bückeburg und Fürst Schaumburg zur Marke gemacht, das Corporate Design der Marke York Prinz zu Schaumburg Lippe entwickelt, das Branding und das Packaging Design für den japanischen Premium Grüntee Keiko entworfen und das Branding für eine innovative Medical & Beauty Brand Bionic Nutrition Design erstellt. Sie hat für Rena Lange, Otto Kern, André Borchers und Jette Joop gearbeitet. Ihre Marken- Kompetenz im gehobenen Bereich von Hospitality hat Gesine Gold mit dem Branding der Weltbühne im Hamburger Thalia Theater, der Bar Hamburg, dem Poletto, dem Au Quai und dem Schauermann belegt. Es folgten Tätigkeiten als Creative Director bei Martin et Karczinski, Haefelinger und Wagner und Sieger Design auf Schloss Harkotten.

2012 gründete Gesine Gold als geschäftsführende Gesellschafterin die  Gesine Gold Branding GmbH. Die Markenstrategin richtet in regelmäßigen Abständen einen FREUNDE DES GUTEN GESCHMACKS Salon Privé aus und lebt in Hamburg.

 

DAS TEAM / DIE FDGG ( FREUNDE DES GUTEN GESCHMACKS )  GROUP 

Neben dem Team hochspezialisierter fest freier Mitarbeiter arbeitet ein Verbund externer Professionals für die Brandingagentur. Dieser Verbund von Gleichgesinnten - Die FREUNDE DES GUTEN GESCHMACKS - entspricht den hohen Ansprüchen der Agentur an Leidenschaft, Exzellenz, Charakter, Integrität und kultureller Bildung. Der Kunde erhält somit die Kompetenzen hochspezialisierter Spezialisten, die viele große Agenturen nicht leisten können. GESINE GOLD BRANDING und die FDGG Group übernehmen die Projektabwicklung und Gesamtverantwortung. Die Agentur bietet das gesamte Spektrum der Markenentwicklung und Realisierung und berät ihre Kunden von der Analyse, über die Visionsfindung bis hin zum Markenkreationsprozess und der gesamten Umsetzung in allen Fragen der zukünftigen Unternehmens - oder Produktidentität. 

 

DER FDGG SALON PRIVÉ

Im Geist der Salonkultur des 18. / 19. Jahrhunderts  veranstaltet GESINE GOLD  / FDGG einen Salon Privé des 21.Jahrhunderts für ausgewählte Teilnehmer des exklusiven Freundeskreises „Freunde des guten Geschmacks“ zum Austausch stilprägenden Gedankengutes. Die Zusammenkünfte werden sporadisch begleitet von Vorträgen und Lesungen ausgewählter Persönlichkeiten des privaten und öffentlichen Lebens, von Ladies und Gentlemen von gesellschaftlicher und intellektueller Relevanz.

Als Drehscheibe für neue Ideen und strategische Allianzen werden in unregelmäßigem Abstand eine limitierte Anzahl wechselnder Teilnehmer , aus den verschiedenen Bereichen des anspruchsvollen Lebens, zum Austausch stilgebender Gespräche in private Räume in Hamburg gebeten.

Die Voraussetzung sind gemeinsame gelebte Werte und Ideen: „Haltung, Moral & Ethik“, das teilen von Geist, Esprit, Stil, Kreativität, Vision und Inspiration. Eine neue Kultur der Exzellenz des 21.Jahrhunderts.

„Die Form der Geselligkeit als Kunst: Das Gespräch selbst ist die Kunst des Salons, die Kunst der Geselligkeit.“